Julia Reithmeier

Bundesfreiwilligendienst

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Dipl.-Sozaialarbeiterin
Julia
Reithmeier
Internationaler Bund- Bildungszentrum Arrenberg - Freiwilligendienste
Gesundheit & Soziales
Bundesfreiwilligendienst
Fächerübergreifende Interessen
kommunikativ

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) - Gewinn für mich - Gewinn für andere!

Als Persönlichkeitsbildungsjahr dienen das FSJ und der BFD der Berufsorientierung und sind eine sinnvolle Art der Überbrückung des Übergangs zwischen Schule und Berufseinstieg oder Studium. Zudem bieten das FSJ und der BFD den Freiwilligen die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren, (erste) berufliche Kontakte zu knüpfen und jede Menge interessante Leute kennen zu lernen. Der Beginn eines Freiwilligendienstes ist jeder Zeit möglich, in der Regel beginnt er zum 01. September des Jahres, ggf. auch schon direkt nach den Sommerferien. Die Freiwilligendienste bieten die Möglichkeit in der Praxis soziale Erfahrungen zu sammeln, die Persönlichkeit weiterzuentwickeln und sich auf einen Beruf vorzubereiten.
Die Voraussetzungen:
Die Vollzeit-Schulpflicht muss erfüllt sein. Ebenso sollte die Bereitschaft vorhanden sein, sich auf neue Erfahrungen einzulassen und mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten.

Es gibt viele Erfahrungen, die man im Sozailen Bereich macht. Immer wenn man mit Menschen zusammen arbeitet, egal welchen Alters, egal ob gesund oder auf Hilfe angwiesen, gibt es Situationen, die einen zum Lachen bringen oder zu Tränen rühren. Sei es das Zutrauen, dass einem Senioren schenken, die Dankbarkeit von Menschen die auf Hilfe angewiesen sind oder der Lernerfolg, den man mit Kindern in der Schule erarbeitet oder das fröhliche Sommerfest im Kindergarten.
Die Arbeit im Team ist immer eine Herausforderung und nichts für Einzelkämpfer - immer wieder merkt man: Gemeinsam können wir das schaffen!

14:30
17:00